Elterninformationen

 

Schuljahr 2019/2020



Updates zur Schulschließung/Wiederöffnung - Corona Pandemie

 

Präsenzunterricht der Klassen



Klicken Sie auf den Tag, um zu sehen, welche Klasse an dem Tag Präsenzunterricht hat.

Die Notbetreuung findet weiterhin an jedem Tag statt!








"Schulung für die Schule"

Umgang mit Covid-19


Unser Patenarzt Dr. Patrick Stais und sein Kollege  Dr. Kato Kambartel beantworten im unten angefügten Video Fragen, die uns und Sie im Zuge der Schulöffnung rund um das Corona Virus beschäftigen und worauf man im Schulalltag achten muss!


https://youtu.be/U4xANqcyFOI


Vielen Dank für die Informationen und das Bereitstellen des Videos!!

07.05.20

Liebe Eltern,

wie Sie bestimmt gestern schon aus der Presse erfahren haben, beginnt am Montag, 11.05.20, für alle Grundschüler der Unterricht im rollierenden System. Das heißt für Sie, dass Ihr Kind an den Tagen zur Schule kommt, wie im letzten Elternbrief vom 30.04.2020 kommuniziert.

An dem Tag, an dem Ihr Kind Schule hat, findet auch die Betreuung für angemeldete Kinder in der VGS und OGS statt. Ihre Kinder können bis 15 Uhr oder 16 Uhr in der OGS bleiben. Die Kinder werden rechtzeitig rausgeschickt. Nähere Informationen dazu erhalten Sie heute von Frau Angona in einem separaten Elternbrief der OGS.

Sollten Sie Ihr Kind zur Schule bringen oder nach dem Unterricht abholen, verabschieden oder begrüßen Sie es am Schultor. Müssen Sie wegen wichtiger Gründe (Gesprächstermin, Besuch des Sekretariats) den Schulhof betreten, gilt natürlich auch für Sie Maskenpflicht. Der beste Weg ist im Moment der Kontakt per Mail oder Telefonat. Unser Sekretariat ist von 7:30 – 12 Uhr besetzt. So können Sie Ihr Kind abmelden, wenn es krank ist.

Nach Schulschluss fahren die Schulbusse nach der 5. und 6. Schulstunde und nach der Betreuung um 15:46 Uhr.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Monika Herrschaft




02.05.20

Liebe Eltern,

im letzten Elternbrief  vom 30.04.20 informierten wir Sie, wie die Grundschulen ab dem 07.05.2020 geöffnet werden sollen. Grundlage dafür die Schulmail Nr.17 des Ministeriums für Schule und Bildung. 19:15 Uhr: Ministerpräsident Armin Laschet gibt über die dpa bekannt, dass am 06. Mai erneut über die Details zur Wiederaufnahme des Unterrichts beraten werden soll. Mit Korrekturen der sog. "Schulmail" sei zu rechnen.

Vorgestern Nacht erreichte uns nun die leicht korrigierte 17. Schulmail des Schulministeriums, in der Vorgaben für die Wiederaufnahme des Unterrichts gemacht werden. Hier heißt es: "Wir haben (...) entschieden, in Nordrhein-Westfalen (...) die Wiederaufnahme des Unterrichts an Grundschulen und den Primarstufen der Förderschulen für Donnerstag, den 7. Mai 2020 vorzusehen. An den ersten beiden Tagen, also am 7. und 8. Mai 2020, soll zunächst nur Unterricht für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen stattfinden."

Am 6. Mai soll im Rahmen einer Konferenz der Regierungschefs der Bundesländer mit der Bundeskanzlerin eine Entscheidung über das weitere Vorgehen getroffen werden. Darunter fällt auch die in der Schulmail Nr.17 beschriebene weitere Schulöffnung für die Klassen 1 – 3, die frühestens ab dem 11.05.2020 realisiert würde (siehe www.schulministerium.nrw.de).

Unsere Vorbereitungen für den Wiederbeginn laufen auf Hochtouren. Sobald es uns möglich ist, werden wir Sie über das weitere Vorgehen informieren.

Wir versichern Ihnen, dass die Martinusschule für den Start der vierten Schuljahre alle Maßnahmen im Bereich Hygiene, Abstandswahrung sowie Einweisung des Teams bereits erfüllt.

Sämtliche inner- und außerschulischen Veranstaltungen bis Schuljahresende finden nicht statt. Hierzu zählen Ausflüge, Wandertage, Bundesjugendspiele, Klassenfeste, Abschlussfeiern etc.

Die Schule – zuallererst uns als Schulleitung – erreichen in diesen Zeiten nahezu täglich neue Vorgaben, deren Umsetzung teils enorm kurzfristig verlangt wird. Mitunter werden dabei frühere Vorgaben außer Kraft gesetzt, bisweilen widersprechen sich Aussagen auch. Dies verlangt dann jeweils Klärung durch übergeordnete Behörden wie dem Schulamt des Kreises Kleve oder der Bezirksregierung Düsseldorf. Mit vorliegendem Schreiben setze ich alle Eltern und Erziehungsberechtigten folglich über den Sachstand und die Vorgaben von Freitag, 01.05.2020 in Kenntnis. Spätere Änderungen oder anderslautende Vorgaben bzw. Korrekturen sind hierbei nicht auszuschließen. Über diese werde ich Sie aber immer schnellstmöglich informieren.

Kurzum: Rechnen Sie - ebenso wie wir - mit allem. Es könnte kommen wie im Elternbrief skizziert, eventuell aber auch ganz anders oder vielleicht auch gar nicht. Vermutlich wird es sehr kurzfristige Entscheidungen und Vorgaben geben, auf die Eltern, Lehrer und Schulleitungen im Anschluss einmal mehr mit Flexibilität reagieren müssen.

Mit freundlichen Grüßen

Monika Herrschaft




29.04.20

Liebe Eltern,

auch wir haben keine weiteren Informationen zur Wiederöffnung der Schule, außer der Informationen aus der Presse. Wir bitten dies zu entschuldigen und werden Sie informieren, sobald wir genaue Vorgaben des Ministeriums haben, nach denen wir planen können. So wie es sich abzeichnet, wird sich dies aber bis zum Wochenende hinziehen.

Die vierten Schuljahre haben einen Elternbrief zur Organisation der voraussichtlichen Wiederaufnahme des Unterrichts bekommen.

Laut Presseinformationen sind wir immerhin zuversichtlich, dass wir alle anderen Schülerinnen und Schüler ebenfalls noch vor den Sommerferien in der Schule begrüßen dürfen, auch wenn kein regulär durchgehender Unterricht statt finden wird.


Bleiben Sie gesund!

Das Team der Martinusschule



28.04.20


Liebe Eltern,

folgende Neuerungen für die Notgruppe gelten ab sofort:

Alleinerziehende Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen, haben den Anspruch auf die Teilnahme Ihres Kindes an der Notbetreuung, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig privat organisiert werden kann. Dies gilt für jede Erwerbstätigkeit des alleinerziehenden Elternteils, unabhängig von den Tätigkeitsfeldern, die sich aus der Liste der zugeordneten Tätigkeitsbereiche für eine erforderliche Notfallbetreuung ergeben.

Bitte füllen Sie dafür das Formular (s.u.) für die Eltern aus und geben dies in der Schule ab oder mailen uns das zu.


Ab dem 04.05.20 wird voraussichtlich der Schulbetrieb mit den 4.Klassen beginnen. Aus diesem Grund bitten wir alle Eltern, deren Kinder unsere Notbetreuung besuchen, Ihrem Kind einen Mundschutz mitzugeben. Diese werden außerhalb der Klassenräume getragen, da wir nicht garantieren können, dass der Mindestabstand eingehalten werden kann.


Mit freundlichen Grüßen
Monika Herrschaft


Rheurdt, 21.04.2020

Liebe Eltern,

ab dem 23.04.2020 wird die Notgruppe für weitere Berufe/Tätigkeitsbereiche erweitert. Diese finden Sie im Anhang als PDF-Datei.

Sollten Sie Ihr Kind in der Notgruppe anmelden, füllen Sie und Ihr Arbeitgeber die angehängten Formulare aus. Da diese Berufsgruppen nicht im Formular aufgeführt sind, muss Ihr Arbeitgeber „Sonstiges“ ankreuzen und die Berufsgruppe auf den freien Zeilen ergänzen.



Formular Arbeitgeber
Erklärung des Arbeitgebers_1.pdf (535.72KB)
Formular Arbeitgeber
Erklärung des Arbeitgebers_1.pdf (535.72KB)





Formular Notbetreuung
Formular Eltern Notversorgung-1.pdf (554.73KB)
Formular Notbetreuung
Formular Eltern Notversorgung-1.pdf (554.73KB)






Angesichts der Belastungen, die die Corona-Krisensituation mit sich bringt und der weiterhin andauernden Schulschließungen möchten wir Sie über Beratungsstellen informieren, die bei Problemen für Sie Ansprechpartner sind und helfen können. An diese können Sie sich vertrauensvoll wenden. Natürlich ist in erster Linie Ihr Klassenlehrer bzw. Ihre Klassenlehrerin sowie die Schulleitung Ihr Ansprechpartner bei Problemen beim Lernen zu Hause.


Die folgende Aufstellung gibt Ihnen einen Überblick über Angebote und Möglichkeiten:

1.   Frau Groos unsere Schulsozialarbeiterin, ist Ihnen aus dem schulischen Alltag bereits bekannt und vertraut und kann daher wichtige Ansprechpartnerin sein. Ihre Kontaktdaten finden Sie auf unserer Homepage.

 

2.   Die Schulpsychologische Beratungsstelle im Schulamt für den Kreis bietet nun auch eine telefonische Beratung rund um das Thema Lernen an. Aufgrund der Schulschließungen entstehen vielleicht Unsicherheiten und Fragen, wie das Lernen zu Hause gelingt. Sie können sich telefonisch in der Beratungsstelle melden.

Erreichbar ist die Beratungsstelle unter den Durchwahlen:


02821/85-495

02823/975-107

02831/391-835.


Zudem hält die Beratungsstelle für Eltern neue Informationen bereit: Die Infoblätter „Zu Hause lernen“ und „Wie spreche ich mit Kindern über Ängste“ geben Eltern wichtige Hinweise. Diese Dokumente finden Sie auf unserer Schulhomepage als Download:







3.   Familien verbringen im Vergleich zum normalen Alltag ungewöhnlich viel Zeit miteinander. Diese Zeit birgt neue Chancen und kann auch im Sinne des Zusammenhalts und der Entschleunigung sehr positiv genutzt werden. In vielen Familien wird dies aber auch zu Konflikten führen. Für diesbezügliche Fragen und Anregungen stehen die Beratungsstelle der Caritas für Kinder, Jugendliche und Familien weiterhin zur Verfügung.

Nur in dringenden Ausnahmefällen wird eine persönliche Beratung nach den empfohlenen Abstandsregeln angeboten. Für alle Familien besteht mit ihren Anliegen aber die Möglichkeit, eine ausführliche Telefonberatung in Anspruch zu nehmen.

Der Caritasverband Geldern-Kevelaer e.V. bietet ein entsprechendes Angebot für die Kommunen im Südkreis Kleve. Die Beratung ist erreichbar unter den Telefonnummern 02831-9102300 (Caritas Centrum Geldern), und 02834-915190 (Caritas Centrum Straelen).

Darüber hinaus wird auch eine Onlineberatung über die Internetadresse https://beratung.caritas.de/ angeboten.


4.   Der AWO Kreisverband Kleve e. V. hat ein Beratungstelefon für wichtige Fragen rund ums Thema „Leben in der Corona-Krise“ eingerichtet. Menschen, die in dieser besonderen Lebenssituation Hilfen benötigen, zum Beispiel auch zum Thema Familie und Kinderbetreuung, können sich an die Beratungsstelle wenden. Das Beratungstelefon ist mit Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen besetzt und unter der Nummer 02821 / 8993955 zu erreichen.

 

5.   Auch folgende überregionale Beratungs-Telefonnummern können bei Problemen und Konflikten zuhause hilfreich sein, beispielsweise

„Nummer gegen Kummer“ erreichbar unter 116 111,

Elterntelefon der „Nummer gegen Kummer“ erreichbar unter 0800 1110550,

Krisen-Hotline des Verbandes allein erziehender Mütter und Väter Landesverband NRW e.V. erreichbar unter 0201 82774799.

 

Mit freundlichen Grüßen

Monika Herrschaft

 


Rheurdt, 17.04.2020

Liebe Eltern,

das Schulministerium informierte uns, dass die Schulen behutsam und schrittweise geöffnet werden. Dabei soll der Schulbetrieb für die Grundschulen am 4. Mai 2020 voraussichtlich für den Jahrgang 4 wiederaufgenommen werden. Dafür werden notwendige organisatorische Vorbereitungsmaßnahmen getroffen.


Die bisherige Notbetreuung wird fortgesetzt und in einem angemessenen Umfang ab dem 23.04.20 auf weitere Bedarfs- und Berufsgruppen ausgeweitet. Dazu haben wir noch keine Informationen. Sie erhalten einen weiteren Elternbrief sobald wir die Informationen des Schulministeriums erhalten haben.


Da die Ferienzeit am Montag vorbei ist, stellen die Lehrkräfte Ihren Kindern neue Arbeitsmaterialien zusammen, die sie bearbeiten sollen. Dies erfahren Sie individuell von der/ vom jeweiligen Klassenlehrer/in. Diese können am Montag, 20.04.20, in der Zeit von 8 – 13 Uhr abgeholt werden. Die Information erhalten Sie von den Klassenlehrern/innen. Wir werden auf dem Schulhof Tische für die einzelnen Klassenstufen aufstellen, auf die wir die Materialien legen.


Frau Jähnke und Frau Zeller sind an diesem Tag Ansprechpartner für Sie. Bitte achten Sie bei der Abholung auf den notwendigen Sicherheitsabstand. Sollten Sie in dieser Zeit verhindert sein, bitte ich Sie sich die Materialien von anderen Eltern mitbringen zu lassen.

Wir wünschen allen, dass Sie und Ihre Familien gesund bleiben und wünschen viel Kraft und Ausdauer in dieser Zeit.

 

Mit freundlichen Grüßen

Monika Herrschaft



Rheurdt, 03.04.20

Liebe Eltern,

 

an diesem Wochenende beginnen die Osterferien. Aber wie geht es danach weiter? Am Mittwoch dieser Woche wurde entschieden, dass die bundesweiten Kontaktbeschränkungen bis zum 19.04.2020 weitergehen. Welche Verhaltensregeln dann gelten werden, kann jetzt noch niemand sagen. Auch die Auswirkungen auf den Schulbetrieb sind laut Schulministerium zum jetzigen Zeitpunkt unbestimmt.

Mitte der Ferien soll voraussichtlich darüber weiter informiert werden.

 

Bereits beschlossen wurde, dass für die 3. Klassen die VERA 3 Vergleichsarbeiten in NRW nicht durchgeführt werden und es auch keinen späteren Termin geben wird.

 

Ebenfalls werden bis zu den Sommerferien keine Klassenfahrten, Ausflüge und außerschulische Veranstaltungen stattfinden, damit keine Infektionsgefahr besteht.

Kulturelle und sportliche Veranstaltungen und weitere Projekte mit außerschulischen Partnern können jedoch weiterhin durchgeführt werden. Diese müssen aber in der Schule stattfinden – Voraussetzung ist natürlich, dass der Schulbetrieb wiederaufgenommen wird. Das gilt natürlich auch für den Unterricht außerhalb des Schulgeländes in unserer Schwimm- und Sporthalle, sowie auf dem Sportplatz.

 

Die Elternbeiträge bei Ganztagsangeboten werden für den Monat April erstattet. Die Rückerstattung der Beiträge erfolgt über die Kommunen. Ein Info-Schreiben haben die betroffenen Eltern bereits erhalten. Fragen dazu können nur vom Schulträger beantwortet werden.

 

Damit Ihren Kindern in den Ferien die Zeit zu Hause nicht zu lang wird, hat der WDR seine Programmangebote für Grundschulkinder in Abstimmung mit dem Ministerium für Schule und Bildung ausgebaut: „Die Sendung mit der Maus“, die Serie „Rennschwein Rudi Rüssel“ sowie die Magazine „Wissen macht Ah“, „neuneinhalb und „Johannes kann es“ sind nur einige Beispiele dafür.

 

Ebenso haben ja auch die Lehrkräfte ihren Klassen ein Zusatzangebot geschickt. Viel Freude haben auch die netten Rückmeldungen der Kinder per Mail, Sprachnachricht und Briefen gemacht. Vielen Dank an euch! Für uns alle ist das eine besondere Situation, aber ich glaube wir versuchen, das Beste daraus zu machen. Wir wünschen allen schöne Ferien und sonnige Ostertage, vor allem: Bleiben Sie und Ihre Kinder gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

M. Herrschaft





27.03.2020

Liebe Eltern,

unten finden Sie den aktuellen Elternbrief des Schulministerums, den wir am 27.03.20 per Email verschickt haben, als PDF Download.



Elternbrief Schulministerium
Elternbrief Schulministerium.pdf (311.25KB)
Elternbrief Schulministerium
Elternbrief Schulministerium.pdf (311.25KB)




Rheurdt, 21.03.2020

Liebe Eltern,

aufgrund der weiterhin steigenden Infektionszahlen sind Ärzte, Pflegekräfte und Rettungsdienste besonders belastet. Das Schulministerium hat gestern (20.032020) folgende Erleichterung für Eltern oder Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende, die in Berufen im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, eine wichtige Erleichterung beschlossen: Sie können Ihr Kind, unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder anderen Elternteils in die Notbetreuung geben, sofern eine Betreuung durch diese nicht gewährleistet ist. Bitte gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt. Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.


Zudem ist es ab sofort unerheblich, ob Ihr Kind im normalen Schulbetrieb einen Platz im Ganztag hätte oder nicht: für die Kinder von Krankenpflegern, Ärztinnen und all jenen, die zurzeit so dringend gebraucht werden, ist damit in jedem Fall eine Betreuung bis in den Nachmittag gewährleistet.


Zudem steht ab dem 23. März 2020 die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.


Falls Sie eine Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, melden Sie sich bitte per Email unter info@martinusschulerheurdt.de. Für einen Platz in der Notbetreuung ist ein entsprechender Nachweis des Arbeitgebers vorzulegen. Bitte benutzen Sie dafür das angehängte Formular. Dort geben Sie auch an, zu welchen Zeiten Sie die Betreuung benötigen.


Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien, dass Sie gesund bleiben!

Mit freundlichen Grüßen

M. Herrschaft

(Schulleitung)

                                       




                Rheurdt, 16.03.20


Bitte holen Sie bis spätestens Dienstag  16:00 Uhr die Arbeitsmaterialien Ihrer Kinder in den Klassenräumen ab. Danach herrscht Zutrittsverbot für die Schule und den Schulhof und eine Begehung ist nur unter strengen Ausnahmeregelungen möglich!

Für eine Notbetreuung melden Sie sich bitte ebenfalls bis Dienstag, 17.03.20!






   Rheurdt, 13.03.2020

 

 

Liebe Eltern, 

                                                                               

vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen erhalten Sie folgende Information, die wir vom Schulministerium erhalten haben:

 

Ruhen des Unterrichts ab Montag 16.03.

bis zum Beginn der Osterferien


Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

 

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher.

 

Bitte prüfen Sie an diesem Wochenende Ihr Email-Postfach regelmäßig, da unter Umständen noch weitere Mails mit wichtigen Informationen, wie mit dem bevorstehenden Unterrichtsausfall umzugehen ist, folgen können.

 

 

Bitte sehen Sie zunächst von Nachfragen ab. Sie werden weitere Informationen von den Klassenlehrerinnen und –lehrern erhalten.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

M. Herrschaft

(Schulleitung)



Liebe Eltern,

                                                                 

ein neues Schuljahr liegt vor uns, in das wir alle erholt starten können. Besonders den neuen Eltern, Schülern und Schülerinnen, für die nun eine aufregende Zeit mit vielen neuen Eindrücken beginnt, ein herzliches Willkommen!    

 

Ab heute wird uns Lorenzo Gaetano Durante als Kraft des Bundesfreiwilligen Dienstes begleiten und Jos Van der Laan ablösen, der uns das letzte Schuljahr tatkräftig unterstützt hat.

Weiterhin möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass sich die Hol- und Bringzone für Eltern in der Finkenstraße befindet. Die Parkplätze am Meistersweg sind von 7:30 – 14:30 Uhr den Lehrkräften und dem Personal unserer Schule vorbehalten.

Sie werden sicherlich an dieser Stelle die Termine für das kommende Schuljahr vermissen. Wie Sie bereits gemerkt haben, hat Ihr Kind den Schulplaner unserer Martinusschule für 2019/20 erhalten. Dort finden Sie die Termine für das komplette Schuljahr. Wenn Sie in dem Planer blättern, finden Sie diese auch in der entsprechenden Woche wieder. Die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen thematisieren den Schulplaner mit den Kindern und erläutern diese ebenfalls in den Elternpflegschaften. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind, dass es mit dem Planer genauso sorgsam umgehen soll, wie mit allen anderen Materialien. Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass bei Verlust, der Planer im Sekretariat neu erworben werden muss.

Einen Termin, der im letzten Schuljahr noch nicht feststand, ist unsere Ganztagsfortbildung. Diese wird am 04.12.19 stattfinden, d.h. an diesem Tag ist schulfrei!!!

 

 

 

Das Team der Martinusschule   





 

 


Mittwoch 28.08.2019

Schulbeginn für die 2. - 4. Schuljahre; 1. - 4. Stunde Klassenunterricht

 

 

Donnerstag 29.08.2019

2. - 4. Schuljahr: 1. - 4. Stunde Unterricht

 

Einschulung der 1. Schuljahre  

Treffen ca 08:45 Uhr vor der katholische Kirche in Rheurdt. Dort werden die Schulneulinge von ihren Paten in Empfang genommen.

Um 09:00 Uhr beginnt der Einschulungsgottesdienst.

Nach der Kirche gehen die Erstklässler ohne Eltern in die Schule. Die Eltern können im Quademechels-Haus eine Kaffee zu sich nehmen. 

Ab 11:00 Uhr können die Kinder dann von ihren Eltern auf dem Schulhof in Empfang genommen werden.

 

Wir wünschen allen Schulneulingen eine schöne Einschulungsfeier!! 

 

 

Freitag 30.08.2019

1. - 4. Schuljahr: 1. - 4. Stunde Unterricht  

 

 

 

 
 
 
 

 

  • index
    index